Champions League : HSV Hamburg mischt mit

Titelverteidiger HSV Hamburg spielt im Wildcard-Turnier um einen Platz in der Champions League.

Das teilte die Europäische Handball-Föderation (EHF) am Mittwoch mit. Dies sei in den Wettbewerbsregeln festgelegt. Die Hamburger hatten sich als Fünfter der Meisterschaft weder direkt für die Königsklasse noch für
ein Wilcard-Turnier qualifiziert.

Als Bundesliga-Vierter haben sich die Füchse Berlin um die Teilnahme am Wildcard-Turnier beworben. Um die noch verbleibenden drei Plätze konkurrieren die Berliner mit sieben weiteren Clubs, die
sich nicht über ihre Ligen qualifiziert haben: Skjern Handball (Dänemark), Montpellier HB (Frankreich), Pick Szeged (Ungarn), HC Metalurg Skopje (Mazedonien), SPR Wisla Plock S.A (Polen), Kadetten Schaffhausen (Schweiz) und IFK Kristianstad (Schweden). Die EHF will am 21. Juni entscheiden, welche Mannschaften an dem Turnier teilnehmen.

Aus der Bundesliga hatten sich direkt Meister THW Kiel sowie die SG Flensburg-Handewitt und die Rhein-Neckar Löwen als Zweiter und Dritter für die Champions League qualifiziert. (dpa)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben