Champions League : Inter im Viertelfinale

Inter Mailand hat durch ein 1:0 im Rückspiel gegen Ajax Amsterdam das Viertelfinale der Champions League erreicht. Das Tor für die Italiener erzielte Stankovic.

Mailand - Inter Mailand hat das Duell der Nachzügler gewonnen und das Viertelfinale der Champions League erreicht. Die Italiener setzten sich am Dienstag vor 70 000 Zuschauern im Giuseppe- Meazza-Stadion von Mailand gegen den niederländischen Fußball- Ehrendivisionär Ajax Amsterdam mit 1:0 (0:0) durch und zogen in die Runde der letzten Acht ein, in der am 29. März zunächst daheim der spanische Vertreter FC Villarreal der Gegner sein wird. Das Tor für den Tabellen-Dritten der Serie A erzielte Dejan Stankovic in der 57. Minute. Im Hinspiel vor drei Wochen in Amsterdam hatten sich beide Clubs mit 2:2 getrennt.

Das Rückspiel konnte erst mit Verspätung stattfinden, weil vor einer Woche Inters Stadt-Rivale AC Mailand im Giuseppe-Meazza-Stadion gegen Bayern München spielte. Zwei Champions-League-Spiele innerhalb von 24 Stunden im selben Stadion sind nicht gestattet. Dieses Problem wird sich im Viertelfinale nicht wiederholen, weil Milan zunächst auswärts bei Olympique Lyon antritt.

Inter hätte schon nach drei Minuten durch Luis Figo in Führung gehen können. Der Portugiese gehörte auch danach zu den agilsten Mailändern. Im Abschluss war er ebenso glücklos und unkonzentriert wie sein Kollege Adriano. In der 27. Minute hatte der Brasilianer das 1:0 auf dem Fuß. Den von Olaf Lindenbergh verschuldeten Handelfmeter knallte er aber mit links am rechten Pfosten vorbei.

Nach knapp einer Stunde war das Spiel ums Weiterkommen dennoch so gut wie entschieden. Einen langen Pass von Walter Samuel nahm der Serbe Stankovic am linken Flügel auf, umspielte am Strafraumeck noch Hedwiges Maduro und vollendete aus 14 Metern. Ajax-Keeper Maarten Stekelenburg reckte sich ohne Erfolg, was auch für die folgenden Bemühungen der Niederländer galt. ()

0 Kommentare

Neuester Kommentar