Champions League : Keine Strafe gegen Carvajal

Fußball-Profi Daniel Carvajal von Real Madrid kommt nach seiner Attacke gegen Angreifer Mario Mandzukic vom Lokalrivalen Atlético im Viertelfinal-Hinspiel der Champions League ohne Strafe davon.

Die Europäische Fußball-Union teilte am Donnerstag mit, dass sie wegen anderer Verstöße Ermittlungen gegen Atletico als Gastgeber der Partie am Dienstagabend eröffnet habe. Der spanische Meister muss sich in der Verhandlung am 21. Mai wegen unzureichender Organisation (blockierte Treppen) und eines Platzsturms seiner Fans vor der Disziplinarkammer verantworten. Weitere Ermittlungen zu dem Spiel, das torlos endete, werde es nicht geben, hieß es von der Uefa.

Carvajal und Mandzukic waren in der 61. Minute im Strafraum heftig aneinandergeraten. Ungeahndet von Schiedsrichter Milorad Masic schlug der frühere Leverkusener Profi den Ex-Münchner mit der Faust heftig vor die Brust. Zuvor soll er versucht haben, seinen Gegenspieler in den Arm zu beißen. Diesen Eindruck vermittelten TV-Bilder. (dpa)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben