Champions League : Liverpool mit Remis in Moskau - Kane-Dreierpack bei Spurs-Sieg

Der FC Liverpool spielt nur remis bei Spartak Moskau. Englands Nationalstürmer Harry Kane überragt mit drei Toren beim Tottenham-Sieg in Nikosia.

Durfte dreimal jubeln: Tottanhams Harry Kane. Foto: AFP
Durfte dreimal jubeln: Tottanhams Harry Kane.Foto: AFP

Der FC Liverpool hat sich mit Fußball-Trainer Jürgen Klopp am zweiten Spieltag der Gruppenphase in der Champions League bei Spartak Moskau mit einem Remis zufriedengeben müssen. Die Reds belegen nach dem 1:1 (1:1) in der Gruppe E nach dem 2:2 gegen den FC Sevilla aus dem ersten Spiel mit zwei Punkten den zweiten Platz hinter den Spaniern. Sevilla besiegte am Dienstagabend NK Maribor aus Slowenien mit 3:0 (2:0) und führt die Gruppe E mit vier Punkten an. Wissam Ben Yedder traf dreifach (27./38./83.).

In Moskau sah der frühere Mainzer Torwart Loris Karius beim direkten Freistoßtreffer des Brasilianers Fernando nicht gut aus (23.). Philippe Coutinho (31.) glich nach einer schönen Kombination wenig später zum 1:1 für Liverpool aus. Das Klopp-Team vergab im weiteren Verlauf noch gute Chancen auf den Sieg.

Tottenham Hotspur führt die Dortmunder Gruppe H gemeinsam mit Real Madrid an. Beide Teams haben sechs Punkte und ein Verhältnis von 6:1-Toren. Die Engländer gewannen bei APOEL Nikosia auf Zypern mit 3:0 (1:0). Der englische Nationalstürmer Harry Kane besorgte den Sieg mit drei Toren fast im Alleingang (39./62./67.). Der Torjäger hat in zwei Champions-League-Partien schon fünf Tore erzielt.

In der Gruppe F besiegte Manchester City Schachtjor Donezk mit 2:0 (0:0) und führt die Tabelle mit sechs Punkten an. Der Ex-Wolfsburger Kevin De Bruyne mit einem herrlichen Schlenzer (48.) und Raheem Sterling (90.) erzielten die Treffer. Sergio Aguero vergab einen am Ex-Schalker Leroy Sané verursachten Foulelfmeter (72.). Das Team des früheren Bayern-Trainers Pep Guardiola ist seit zehn Europapokal-Heimspielen unbesiegt.

Im zweiten Match der Gruppe hatte der SSC Neapel im Duell der Verlierer vom ersten Spieltag gegen Feyenoord Rotterdam leichtes Spiel. Beim 3:1 (1:0)-Sieg der Italiener gegen den niederländischen Meister trafen Lorenzo Insigne (7.), Dries Mertens (49.) und Jose Callejon (70.). Jens Toornstra vergab für Feyenoord in der 68. Minute einen Foulelfmeter. Sofyan Amrabat verkürzte zum 1:3 (90.+3). Donezk und Neapel folgen mit jeweils drei Punkten auf Spitzenreiter Manchester.

Der FC Porto siegte in der Leipzig-Gruppe G beim AS Monaco mit 3:0 (1:0) und ist mit drei Punkten hinter Besiktas Istanbul (6) Zweiter. (dpa)

0 Kommentare

Neuester Kommentar