CHAMPIONS LEAGUE : Real schafft noch ein 2:2 beim AC Mailand

Pedro León

hat José Mourinho eine angenehme Rückkehr nach San Siro beschert. Der Stürmer schoss in der vierten Minute der Nachspielzeit das Tor zum 2:2 für Real Madrid beim AC Mailand, dessen Lokalrivalen Inter der Portugiese Mourinho in der vergangenen Saison zum Gewinn der Champions League geführt hatte. Von 80 000 Zuschauern im Giuseppe-Meazza-Stadion im Mailänder Stadtteil San Siro war zunächst alles nach Plan für Mourinho gelaufen. Real spielte mit den deutschen Nationalspielern Mesut Özil und Sami Khedira groß auf. Folgerichtig gelang dem Argentinier Gonzalo Higuaín nach schöner Vorarbeit seines Landsmannes Angel di María kurz vor der Pause das Führungstor.

Nach einer Stunde kam dann Filipo Inzaghi für den Brasilianer Ronaldinho, der im Mittelfeld deutlich im Schatten von Milans Berliner Kevin-Prince Boateng stand. Der 37 Jahre alte Inzaghi nutzte schon vier Minuten später einen Fehler von Reals Torwart Iker Casillas zum 1:1 und traf dann auch zur Führung. Bis dann in der Nachspielzeit León noch den Ausgleich für Real schaffte. Tsp

0 Kommentare

Neuester Kommentar