CHAMPIONS LEAGUE : Real setzt sich durch

Mit einem 3:1 (1:1) bei Olympique Marseille hat sich Real Madrid als Gruppenerster für das Achtelfinale der Champions League qualifiziert. Cristiano Ronaldo brachte Madrid bereits in der fünften Minute durch einen Freistoß in Führung. Kurze Zeit später glich Marseille durch Lucho Gonzalez zwar aus, doch Raul Albiol und noch einmal Ronaldo trafen in der zweiten Hälfte für Real. Als zweites Team in der Gruppe C setzte sich der AC Mailand durch. Dafür reichte den Italienern ein 1:1 (0:1) beim FC Zürich. Nach dem frühen Tor für die Gastgeber durch Milan Gajic schoss Ronaldinho den Ausgleich. Trotz der Niederlage gegen Real Madrid war Marseille der zur Teilnahme an der Europa Leauge berechtigende dritte Rang nicht mehr zu nehmen. Tsp

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben