Champions-League : Rom verpasst Revanche in "ManU"

Stuttgart unterlag Barcelona, die Glasgow Rangers siegten und "ManU" ist Gruppensieger - die Champions League-Begegnungen im Überblick.

HamburgDer deutsche Fußball-Meister VfB Stuttgart hat die Überraschung in der Champions League verpasst. Die Schwaben unterlagen dem FC Barcelona mit 0:2 (0:0) und warten nach dem zweiten Spieltag weiter auf den ersten Punkt.

 

Das Überraschungs-Team der Gruppe E sind die Glasgow Rangers. Die Schotten feierten mit dem 3:0 (1:0) bei Olympique Lyon den zweiten Sieg im zweiten Spiel und weisen wie der Tabellenerste Barcelona sechs Punkte auf.

Inter Mailand schaffte in der Gruppe G den Befreiungsschlag und kam dank zweier Tore des Schweden Zlatan Ibrahimovic (15., Foulelfmeter/31.) mit dem 2:0 (2:0) gegen den PSV Eindhoven zum ersten Erfolg. Gruppen-Erster ist Fenerbahce Istanbul (4 Punkte) nach dem glücklichen 2:2 (1:0) bei ZSKA Moskau. Deivid de Souza, der schon beim Auftaktsieg der Istanbuler gegen Inter das Siegtor erzielt hatte, rettete fünf Minuten vor dem Ende den Türken einen Punkt.

"ManU" auf Platz eins

Die Revanche von AS Rom bei Manchester United für die 1:7-Pleite im vergangenen April ging daneben. Mit dem 1:0 (0:0) in Old Trafford hielt sich die Niederlage diesmal aber in Grenzen. Wayne Rooney (70.) erzielte den entscheidenden Treffer, mit dem "ManU" Platz eins in der Gruppe F eroberte. Im zweiten Spiel der Gruppe kam Sporting Lissabon bei Dynamo Kiew mit 2:1 (2:1) zum ersten Sieg.

Der FC Arsenal musste lange warten, ehe er trotz drückender Überlegenheit bei Steaua Bukarest auf die Erfolgsspur einschwenkte. Robin van Persie markierte in der 75. Minute beim 1:0 (0:0) das Siegtor. Die Londoner, die erneut ohne den verletzten deutschen Nationaltorhüter Jens Lehmann antraten, führen souverän nach dem zweiten Erfolg die Tabelle der Gruppe H an. Der zweimalige Uefa- Pokal-Sieger FC Sevilla besiegte Slavia Prag mit 4:2 (2:1). (mit dpa)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben