Sport : Champions League: Schalke freut sich auf den Ballermann

Franz Beckenbauer (Präsident Bayern München): "Natürlich sind wir Favorit, der Champions-League-Sieger ist immer Favorit. Es sind interessante Mannschaften. Spartak Moskau ist ein alter Bekannter, gegen die haben wir im Vorjahr zweimal gewonnen. Insgesamt kann sich keiner beschweren, alle acht Gruppen sind gleich stark."

Karl-Heinz Rummenigge (Vizepräsident Bayern München): "Wir können sehr zufrieden sein. Spartak kennen wir noch aus der letzten Saison. Prag und Feyenoord sind Neulinge für uns. Negativ an der Auslosung ist allenfalls die Fan-Situation um Rotterdam, da haben Stuttgart und Dortmund schlechte Erfahrungen gemacht. Da müssen wir uns etwas einfallen lassen."

Oliver Kahn (Torwart FC Bayern): "Für uns eine machbare Sache. Eine sehr ausgeglichene Gruppe. Aber bei unseren Ansprüchen müssen wir uns da durchsetzen."

Josef Schnusenberg (Vizepräsident Schalke 04): "Wir können mit dieser Auslosung zufrieden sein. Wir freuen uns auf Mallorca, Athen und Arsenal London. Unsere Fans werden sich freuen, dass sie zum Ballermann kommen. Ich hoffe, dass wir in dieser Gruppe Zweiter werden können."

Michael Meier (Manager Borussia Dortmund): "Wir treffen in der Vorrunde auf alte Bekannte. Liverpool hat in Dortmund den Uefa-Pokal gewonnen. Gegen Porto sind wir bei der letzten Teilnahme ausgeschieden. Und wie stark ukrainische Mannschaften sind, haben wir jetzt in der Qualifikation gegen Donezk erlebt. Es ist eine Aufgabe, in die wir sehr konzentriert gehen müssen."

Matthias Sammer (Trainer Borussia Dortmund): "Da mein Wunschgegner Dynamo Dresden nicht in der Champions League spielt, nehme ich es, wie es kommt. In meiner aktiven Laufbahn habe ich weder gegen Liverpool noch gegen Kiew oder Boavista gespielt."

Reiner Calmund (Manager Bayer Leverkusen): "Wir wussten vorher, dass es sehr schwer werden würde. Es hätte noch härter kommen können, wir hätten auch gegen AS Rom und Real Madrid kommen können. Die Gruppe ist sehr ausgeglichen. Wir können aber unser Ziel erreichen und in die zweite Runde kommen. Wir haben gute Chancen."

Klaus Toppmöller (Trainer Bayer Leverkusen): "Lyon hat im Vorjahr die Bayern 3:0 weggeputzt, Barcelona ist ein Klasse für sich, und Fenerbahce ist die beste Mannschaft in der Türkei. Barca ist Topfavorit in unserer Gruppe, die anderen kämpfen um Platz zwei."

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben