Champions League - Zusammenfassung : 13 von 16 Achtelfinaltickets bereits vergeben

Die ganz große Spannung wird es am letzten Champions-League-Spieltag Anfang Dezember nicht mehr geben. Nur in drei der acht Vorrundengruppen stehen die Achtelfinalisten noch nicht fest.

Lukas Podolski fliegt mit Arsenal ins Achtelfinale der Champions League.
Lukas Podolski fliegt mit Arsenal ins Achtelfinale der Champions League.Foto: Reuters

Real Madrid reichte am 5. Spieltag bei Manchester City ein 1:1 (1:0) zum Weiterkommen - der englische Meister ist dagegen in der Königsklasse grandios gescheitert. Den Treffer für die Spanier erzielte Karim Benzema (10. Minute). Für die Engländer schaffte Sergio Aguero durch einen Strafstoß nur noch das Remis. Bei den Spaniern stand Sami Khedira in der Startelf, Mesut Özil saß auf der Bank.

Paris St. Germain folgte in der A-Gruppe dem bereits qualifizierten FC Porto (3:0 gegen Dinamo Zagreb) in die Runde der besten 16 Mannschaften. Beide Tore für die Franzosen schoss Ezequiel Lavezzi (45./52.). Nach Porto (13 Punkte) ist damit auch Paris (12) vorzeitig durch.

Auch der FC Arsenal steht nach einem 2:0 (0:0) gegen Montpellier in der lukrativen K.o.-Runde. Für die „Gunners“ trafen Jack Wilshere (49.) und Podolski (63.). In der Gruppe mit dem FC Schalke geht es am kommenden Spieltag nur noch um den Gruppensieg zwischen dem Bundesligisten und den Londonern.

Der AC Mailand folgt dem FC Malaga ins Achtelfinale. Die Italiener buchten in der Gruppe C das Ticket durch ein 3:1 beim direkten Verfolger RSC Anderlecht. Malaga, Tabellenfünfter der spanischen Primera Division, reichte ein 2:2 bei Zenit St. Petersburg, um sich den ersten Platz in der Gruppe C zu sichern.

Am Dienstag hatten sich bereits der FC Bayern München, der FC Barcelona, FC Valencia, Schachtjor Donezk und Manchester United für die K-o.-Runde qualifiziert. Die letzten Achtelfinalisten stehen nach dem sechsten und letzten Gruppenspieltag, am 4. und 5. Dezember, fest. (dpa)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben