Sport : Chelsea will Lampard nicht ziehen lassen

London - Frank Lampard soll nach dem Willen des FC Chelsea in London bleiben. „Der FC Chelsea hat Inter informiert, dass der Klub in keine Gespräche über einen Transfer von Frank Lampard einsteigen wird“, teilte der Verein vor der Präsentation des neuen Chelsea-Trainers Luiz Felipe Scolari am Dienstag mit.

Ausgerechnet Scolaris Vor-Vorgänger an der Stamford Bridge, José Mourinho, will den 30 Jahre alten Lampard haben, der neben dem deutschen Nationalmannschaftskapitän Michael Ballack das Mittelfeld-Herzstück bei den „Blues“ bildet. Und nicht nur den, auch Didier Drogba, heißt es, und Deco, jüngst vom FC Barcelona nach Chelsea gewechselt, zählt zu den Spieler, „zu denen ich nie Nein sagen könnte“, sagte Mourinho. Er würde es lieben, wieder mit ihnen zusammenzuarbeiten, sagte der Portugiese. Im möglichen Bieter-Wettbewerb um den Ivorer Drogba könnte Meister Inter aber ausgerechnet im Stadtrivalen AC Mailand, der auch Interesse an Drogba signalisiert hat, einen Konkurrenten bekommen. Die wiederum haben Sorgen um ihren Brasilianer Kaka, der in Europa auch begehrt ist. „Ich kann bestätigen, dass Chelsea sein Interesse an Kaka erklärt hat“, sagte AC-Vizepräsident Adriano Galliani dem Sender Sky Sport Italia. dpa

0 Kommentare

Neuester Kommentar