CHIO in Aachen : Katrin Eckermann stürzt erneut

Springreiterin Katrin Eckermann ist am Sonntag beim CHIO in Aachen erneut gestürzt und hat sich das Schlüsselbein gebrochen.

Die 24-Jährige war am Donnerstag beim Nationenpreis am Wassergraben gefallen und stürzte am Sonntag im Großen Preis wieder an einem Wasser. Die Reiterin und ihr Pferd Firth Of Lorne überschlugen sich.

„Sie ist ansprechbar“, sagte Co-Bundestrainer Heinrich Hermann Engemann. „Das Problem war, dass sie erst keine Luft bekam“, erklärte der ehemalige Profi. Eckermann wurde mit einem Krankenwagen aus dem Stadion gebracht.

Später stellte sich heraus, dass sich die Reiterin das Schlüsselbein gebrochen hat. Das bestätigte Bundestrainer Otto Becker. Bei Firth Of Lorne wurde kein Bruch festgestellt.

1 Kommentar

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben