Sport : CHRONIK

-

8. August 2004: „Wir haben das Glück, mit Kahn und Lehmann zwei Weltklasse-Torhüter zu haben.“ (Bundestrainer Jürgen Klinsmann)

16. August 2004: „Es gibt eine ganz klare Grundkonstellation: Oliver Kahn ist die Nummer eins, Jens Lehmann die Nummer zwei.“ (Klinsmann)

4. Oktober 2004: „Ich will bei der WM 2006 spielen und auch vorher ein paar Mal.“ (Jens Lehmann)

7. Oktober 2004: „Die beiden Profis sollten sich mal an einen Tisch setzen und die Sache ausdiskutieren.“ (WM-Organisationschef Franz Beckenbauer)

6. Januar 2005: „Ich bin die Nummer eins und habe mir in der Nationalmannschaft nichts zu Schulden kommen lassen.“ (Oliver Kahn)

21. Februar 2005: „Bei beiden hat sich die Leistungskurve nach oben entwickelt.“ (Klinsmann)

13. August 2005: „Es ist so, wie es ist, und ich nehme es, wie es kommt. Vielleicht machen wir das auch noch während der WM, das wäre mal was ganz Neues.“ (Kahn zur Torwart-Rotation)

31. August 2005: „Wenn nichts Außergewöhnliches passiert – Oliver ein langes Leistungstief haben sollte oder eine Verletzung dazwischenkommt – hat er die besten Karten zu spielen.“ (Klinsmann über Kahn)

1. September 2005: „Ich spiele seit drei, vier Jahren konstant. Das wird sich auszahlen.“ (Lehmann)

3. September 2005: „Wenn ich solche Bilder sehe, dass der beste Torwart Golf spielt, wenn hier ein Länderspiel ist, kann ich es nicht fassen.“ (Beckenbauer über die Nichtnominierung Kahns)

3. Januar 2006: „Die Situation in der Nationalelf gibt mir vielleicht den letzten Kick.“ (Kahn)

22. Februar 2006: „Ich habe vier Turniere auf der Bank gesessen. Ich bin sicher: Ausdauer wird belohnt.“ (Lehmann)

6. März 2006: „Jürgen Klinsmann hat mir gesagt, dass ich die Nummer eins bin und bleibe, wenn die Leistungen stimmen.“ (Kahn) dpa

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben