Sport : Cissé erlöst Freiburg

Nürnberg – Freiburg 1:2

Nürnberg - Papiss Demba Cissé hat dem SC Freiburg das erhoffte Erfolgserlebnis beschert und den 1. FC Nürnberg tief in die sportliche Krise geschossen. Der Torjäger machte am Samstag per verwandeltem Foulelfmeter in der Nachspielzeit den 2:1 (1:1)-Sieg der Gäste perfekt. Durch den ersten Auswärtssieg der Saison konnte die Mannschaft von Trainer Marcus Sorg das Tabellenende erst einmal verlassen.

„Wir haben drei wichtige Punkte geholt“, sagte Sorg. „Es war ein großer Wille da, uns endlich einmal zu belohnen.“ Mike Frantz hatte Nürnberg in der niveauarmen Partie vor 38 026 Zuschauern nach gut einer halben Stunde in Front gebracht, Jan Rosenthal erzielte kurz danach den Ausgleich.

Während Freiburg nun wieder etwas beruhigter nach vorne schauen kann, wird die Lage für Nürnberg nach dem siebten Spiel in Serie ohne Sieg immer bedrohlicher. „Das war aus unserer Sicht kein guter Nachmittag“, sagte Nürnbergs sichtlich enttäuschter Trainer Dieter Hecking. „Wir machen zur Zeit viel zu viele leichte Fehler.“ dpa

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben