Sport : City-Night: Uta Pippig als Sechste gefeiert

-

Berlin Uta Pippig blickte immer wieder nach links und rechts zu den Zuschauern, und jedes mal strahlte sie dabei. „Ich habe noch nie so viel in einem Rennen gewunken, ich freue mich, vor so einem gigantischen Publikum gelaufen zu sein“, sagte die 39-Jährige. Sie war der Star beim 10-Kilometer-Rennen der Frauen bei der City-Night auf dem Kurfürstendamm in Berlin, die der SC Charlottenburg ausrichtete. Es spielte keine Rolle, dass die dreimalige Berlin-Marathon-Siegerin in 35:22 Minuten nur auf Platz sechs kam.

Die 39-Jährige, die viele Jahre in Berlin lebte, bekam viel mehr Applaus als die Siegerin Claudia Dreher vom Gänsefurther SB (33:16), auch wenn die nach 1999 und 2000 bereits zum dritten Mal diesen Wettbewerb gewonnen hat. Platz zwei belegte die Leverkusenerin Melanie Kraus (33:54). Uta Pippig, die in Boulder (USA) lebt, hatte sich vorgenommen, unter 36 Minuten zu laufen, dieses Ziel hat sie erreicht. Bei den Männern gewann Embaye Hedrit von der LG Braunschweig in 29:33 Minuten vor Dominik Burkhardt (Neckar Enz/29:34). Tsp

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben