Claudia Pechstein : DESG: "Kritik ist nachvollziehbar"

Nach der Rücktrittsforderung durch Olympiasiegerin Claudia Pechstein hat Sportdirektor Günter Schumacher erstmals öffentlich eine Mitverantwortung für die Misere im deutschen Eisschnelllauf eingeräumt.

„Natürlich bin ich mitverantwortlich für alle sportlichen Belange“, sagte der Sportdirektor der Deutschen Eisschnelllauf-Gemeinschaft (DESG) der Nachrichtenagentur dpa. „Die Kritik ist teilweise nachvollziehbar. Zum Beispiel das erforderliche 'Controlling' konnte ich vom Zeitbudget nicht zu 100 Prozent erfüllen. Auf der anderen Seite hat die Causa CP viel Zeit und Energie in den letzten fünf Jahren gebunden“, sagte Schumacher. (dpa)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben