Sport : Claudia Pechstein holt mit 40 ihren 29. Weltcupsieg

Berlin - Als selbst Martina Sablikova die Bestzeit verfehlt hatte, fiel Claudia Pechstein auf der Tribüne erst mal ihrem Freund in die Arme. Im Alter von 40 Jahren hat die Berlinerin in Kolomna (Russland) mit dem 29. Welcupsieg ihrer Karriere eine gehörige Überraschung geschafft. Über 3000 Meter legte sie mit 4:02,31 Minuten ein Resultat vor, an dem sich im letzten Paar auch die beiden Favoritinnen die Zähne ausbissen. Die Tschechin Sablikova kam in 4:02,47 Minuten auf Platz zwei, für Stephanie Beckert reichte es eine Woche nach dem Sieg in Heerenveen diesmal nur zu Rang vier.

„Mein Plan ist voll aufgegangen, ich wollte 31er Runden laufen. Das ist mir bis auf die Schlussrunde gelungen“, sagte Pechstein. „Dennoch hätte ich nie gedacht, dass diese Zeit zum Sieg reicht.“ Cheftrainer Markus Eicher geriet ins Schwärmen: „Ein Wahnsinnslauf. Sie hat heute alles abgerufen. Damit hat sie die Favoritinnen unter Druck gesetzt.“ Tags zuvor war Pechstein nicht gerade mit dem Glück im Bunde. Zunächst stürzte im 1500-Meter-Rennen ihre Gegnerin Lotte van Beek, dann wurde die Berlinerin im Massenstartrennen eingekeilt und kam nach drei siegreichen Zwischenwertungen im Zielspurt nicht zum Zuge. dpa

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben