CONFED-CUP : Spanien siegt 3:2 im Spiel um Platz drei

284531_0_61e0aa52.jpg
Spaniens Glück. Xabi Alonso (r.) erzielte den Siegtreffer. Foto: dpa

Mehr als 70 Minuten war das Spiel um Platz drei beim Confed-Cup ein ziemlicher Langweiler, dann überschlugen sich die Ereignisse. Erst sah Gastgeber Südafrika nach dem Tor des eingewechselten Katlego Mphela wie der Sieger aus, dann schien Daniel Güiza mit zwei Toren innerhalb einer Minute das Spiel gedreht zu haben, ehe wieder Mphela mit einem phänomenalen Freistoßtor in der dritten Minuten der Nachspielzeit doch noch die Verlängerung erzwang. Doch die Südafrikaner wurden für ihre Moral nicht belohnt. Xabi Alonso sicherte dem Fußball-Europameister Spanien mit seinem Tor zum 3:2 wenigstens Platz drei bei der WM-Generalprobe.

„Wir haben in der Verlängerung das Glück gehabt“, sagte Xabi Alonso. Die Südafrikaner durften den vierten Platz gerade nach den guten Schlussauftritten im Halbfinale gegen Brasilien (0:1) und gegen die Spanier als Achtungserfolg verbuchen. „Es war eine gute Vorstellung von uns“, sagte Südafrikas Trainer Joel Santana.

In den ersten 70 Minuten hatte es kaum aufregende Momente gegeben. Erst mit den eingewechselten Mphela und Güiza nahm das Spiel Fahrt auf. Zunächst traf Mphela aus kurzer Distanz. Dann riss Güiza mit einem Flachschuss und einem sehenswerten Heber ins lange Eck die Gastgeber aus ihren Siegträumen. Südafrika war geschockt, aber kurz vor Schluss hämmerte Mphela einen Freistoß aus 25 Metern unhaltbar ins Toreck. In der Verlängerung wäre dem 24-Jährigen fast noch der dritte Treffer geglückt. (dpa)

0 Kommentare

Neuester Kommentar