Sport : Contador steht vor Tour-Sieg

Pauillac - Alberto Contador steht vor seinem dritten Gesamtsieg bei der Tour de France. Der Spanier baute am Samstag im Einzelzeitfahren von Bordeaux nach Pauillac seine Führung vor Verfolger Andy Schleck aus und geht am heutigen Sonntag mit 39 Sekunden Vorsprung auf den zweitplatzierten Luxemburger in das letzte Teilstück nach Paris, auf dem traditionell nicht mehr angegriffen wird. Den Tagessieg über die 52 Kilometer sicherte sich in 1:00:56 Stunden Zeitfahrspezialist Fabian Cancellara aus der Schweiz, der bereits den Prolog gewonnen hatte. Der Deutsche Tony Martin verpasste als Zweiter seinen ersten Etappenerfolg bei der Tour mit 17 Sekunden Rückstand nur knapp.

Einen Schönheitsfehler hatte die Fahrt Contadors, der im Vorjahr das Tour-Zeitfahren am Lac d’Annecy gewonnen hatte: In Pauillac verpasste er die letzte realistische Chance auf einen Etappensieg in diesem Jahr. Zwischenzeitlich musste der gegenüber Schleck als stärker eingeschätzte Contador sogar noch um die Gesamtführung bangen. Nach einem Blitzstart im ersten Streckendrittel hatte Andy Schleck den Rückstand auf den Spanier zwischenzeitlich bis auf zwei Sekunden verkürzt.

Den Kampf um den dritten Platz auf dem Podium in Paris entschied der Russe Denis Mentschow gegen Samuel Sanchez aus Spanien zu seinen Gunsten. Beim letzten Tour-Zeitfahren seiner Karriere setzte Rekordsieger Lance Armstrong seine müde Abschiedstour fort und leistete sich 7:05 Minuten Rückstand auf Cancellara, das bedeutete nur Rang 67. dpa

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben