Sport : Cortese stürzt von der Spitze

Motorrad-WM: Rossi gewinnt sein 100. Rennen

Assen - Die erste Poleposition in seiner Motorrad-WM-Karriere brachte Sandro Cortese kein Glück. Statt auf das Podest zu klettern, lag der Derbi-Pilot aus Berkheim am Samstag beim Grand Prix der Niederlande in Assen in der 125-ccm-Klasse in der fünften Runde im Kies. „Ich weiß nicht, ob es an mir lag“, sagte Cortese sichtlich enttäuscht, nachdem ihm in einer Kurve das Vorderrad weggerutscht war. Es ist so ärgerlich.“ Eine bessere Figur machten Stefan Bradl und Jonas Folger, die auf ihren Aprilias als Sechster und Siebter ins Ziel kamen. Den Sieg holte sich der Spanier Sergio Gadea.

Sieger in der Viertelliterkategorie wurde der Japaner Hiroshi Aoyama. Der Höhepunkt von Assen aber war der 100. Grand-Prix-Sieg von Valentino Rossi, der die MotoGP-Klasse auf seiner Yamaha dominierte. Der Italiener kündigte an, den Rekord seines Landsmanns Giacomo Agistini anzugreifen, der 123 Rennen für sich entschieden hatte. dpa

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben