Cottbus : Rost "enttäuscht" über geringes Zuschauerinteresse

Trotz sportlichen Erfolgs und Tabellenrang vier haben nur 13.000 Fans im Cottbuser Stadion das Bundesliga-Spiel vom Samstag gegen Mainz gesehen. Das enttäuscht auch Mittelfeldspieler Timo Rost.

Nürnberg - Mittelfeldspieler Timo Rost von Bundesligist FC Energie Cottbus kann die geringe Zuscherresonanz beim Heimspiel am Samstag gegen den FSV Mainz 05 (2:0) nicht nachvollziehen. "Das war mehr als enttäuschend", sagte der 28-Jährige dem "Kicker". Lediglich 13.000 Fans hatten den Weg ins Stadion der Freundschaft gefunden - und das trotz des gelungenen Saisonauftakts. "Wir sind der einzige Ost-Verein, und wenn die Leute jetzt nicht kommen, wann dann?", zeigt Rost wenig Verständnis für die leeren Ränge.

Cottbus war nach dem Bundesliga-Abstieg 2003 als Dritter der abgelaufenen Zweitligaspielzeit die Rückkehr ins Fußball-Oberhaus gelungen und galt vor der Saison bei vielen als Abstiegskandidat Nummer eins. Mit dieser Einschätzung kann Rost gut leben: "Von mir aus können uns alle Schlaumeier weiter unterschätzen". Nach dem 4. Spieltag belegt Energie mit sieben Zählern überraschend den vierten Tabellenrang. (tso/ddp)

0 Kommentare

Neuester Kommentar