Cristiano Ronaldo trifft dreimal : Real Madrid baut Siegesserie aus

Real Madrid hat seine Siegesserie in der spanischen Fußball-Meisterschaft eindrucksvoll ausgebaut und damit Kontakt zur Spitzengruppe gehalten. Beim 5:0 (2:0)-Sieg gegen Athletic Bilbao war Cristiano Ronaldo einmal mehr der Mann des Spiels.

Immer einen Gedankenschritt schneller. Cristiano Ronaldo erzielte seine Saisontore Nummer elf bis dreizehn.
Immer einen Gedankenschritt schneller. Cristiano Ronaldo erzielte seine Saisontore Nummer elf bis dreizehn.Foto: AFP

Mit Weltmeister Toni Kroos in der Startelf fertigten die Königlichen am Sonntagabend Athletic Bilbao mit 5:0 (2:0) ab und sind mit nunmehr 15 Punkten Tabellen-Vierter der Primera Division. Mann des Abends war einmal mehr Superstar Cristiano Ronaldo. Der Portugiese brachte die Mannschaft von Trainer Carlo Ancelotti bereits in der dritten Minute in Führung, schoss das 3:0 (55.) und erzielte beim 5:0 bereits seinen 13. Saisontreffer (89.). Karim Benzema steuerte zwei Treffer zum Kantersieg bei (41./69.). Kroos wurde in der 75. Minute ausgewechselt.

Spaniens Rekordmeister feierte seinen vierten Liga-Sieg in Serie und schoss in diesen vier Partien 20 Tore. Der Champions-League-Sieger hat aber weiterhin vier Punkte Rückstand auf Tabellenführer FC Barcelona. Meister Atlético Madrid ist mit 14 Punkten aus sieben Spielen Fünfter.

Messi und Neymar treffen für Barcelona

Bei Barça war am Sonnabend nicht nur auf den Torwart Claudio Bravo Verlass gewesen, der nun seit 630 Minuten ohne Gegentreffer ist und damit den Rekord von Pedro María Artola aus der Spielzeit 1977/78 (560 Minuten) einstellte, sondern auch auf das Stürmerduo Lionel Messi und Neymar. Die beiden Weltstars benötigten keine 90 Minuten, um das Spiel zu entscheiden, sondern nur 90 Sekunden. Messi (35.) schoss die Katalanen in Führung, Neymar erhöhte anderthalb Minuten später auf 2:0. Das argentinisch-brasilianische Tandem war an 19 der 22 Saisontreffer Barças beteiligt.

Messi peilt bereits den nächsten großen Rekord an: Mit 249 Toren fehlen ihm noch zwei Treffer zum Ligarekord des legendären Telmo Zarra (Athletic Bilbao), der 251-mal getroffen hatte. „Die Ziffern nutzen uns nichts, wenn keine Titel herausspringen“, wandte Trainer Luis Enrique ein. (dpa)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben