• Dänemark - Holland: Nach schwachem Beginn bezwingt Niederlande die glücklosen Dänen mit 3:0

Sport : Dänemark - Holland: Nach schwachem Beginn bezwingt Niederlande die glücklosen Dänen mit 3:0

Turnierfavorit Holland hat trotz einer erneut nicht überzeugenden Vorstellung vorzeitig das Viertelfinale bei der Fußball-Europameisterschaft erreicht. Der EM-Gastgeber kam erst dank einer enormen Steigerung in der zweiten Hälfte zu einem 3:0 (0:0) gegen Dänemark, durch das auch Weltmeister Frankreich als Tabellenführer der Gruppe D die Runde der letzten Acht erreicht hat. Vor 50 000 Zuschauern im ausverkauften "Kuip" in Rotterdam sorgten Patrick Kluivert mit seinem 24. Tor im 42. Länderspiel, Ronald de Boer und Boudewijn Zenden nach einem zähen Beginn für ein versöhnliches Ende. Für die lange gleichwertigen Dänen vergab der Kaiserslauterer Michael Schjönberg den Ehrentreffer, als er in der 81. Minute einen am Schalker Ebbe Sand verwirkten Foulelfmeter neben das Tor schoss.

Während der Europameister von 1988 weiter vom zweiten Titelgewinn träumen kann, muss der Titelträger von 1992 nach der Vorrunde seine Koffer packen. Danach hatte es fast eine Stunde lang jedoch nicht ausgesehen. Die ganz in Blau spielenden "Oranjes" enttäuschten zunächst wie schon beim glücklichen Auftaktsieg gegen Tschechien. Im Mittelfeld setzte Edgar Davids nur wenig Akzente, auch die Hereinnahme von Marc Overmars für Clarence Seedorf brachte nicht die erhoffte Wirkung. Das Spiel des Gastgebers wirkte konzeptionslos, eine Fülle von Fehlpässen trug ein Übriges zum schwachen Gesamtbild bei.

Erst als bei den Dänen die Kräfte schwanden, kam der Favorit besser ins Spiel und am Ende noch zu einem klaren Sieg. Das Tor von Kluivert löste die Fesseln und brach den Widerstand der Skandinavier. Nach Vorarbeit von Zenden brauchte Ronald de Boer in seinem 60. Länderspiel nur noch den Fuß hinzuhalten, elf Minuten später hatte Zenden beim 3:0 nach Zuspiel von Michael Reiziger ebenso wenig Mühe. Gegen die aus einer massiven Deckung heraus auf schnelle Konter setzenden Dänen waren Chancen zuvor Mangelware geblieben. Nach einer halben Stunde scheiterte Kluivert an Dänemarks Torwart Peter Schmeichel, den Abpraller setzte Overmars knapp neben den Pfosten. Wenig später rettete Schmeichel, einziger verbliebener Spieler der Europameister-Mannschaft von 1992, gegen den nach einem schönen Pass von Dennis Bergkamp frei auf ihn zulaufenden Davids.

Ansonsten hatten die Holländer kaum Positives zu bieten, boten stattdessen 60 Minuten pure Langeweile und konnten erst in der Schlussphase an die spielfreudigen Auftritte in der Vorbereitung unter anderem beim Sieg gegen Deutschland anknüpfen. Lediglich die Abwehr, in der Bert Konterman von Feyenoord Rotterdam für den verletzten Jaap Stam die Bewachung seines Vereinskollegen Jon Dahl Tomasson übernahm, erfüllte ihre Aufgabe ordentlich. Allerdings erwies sich die Viererkette bei über die Flügel vorgetragenen Angriffen der Dänen nicht immer als sattelfest. So musste Edwin van der Sar zweimal gegen den auf der rechten Seite sehr auffällig agierenden Morten Bisgaard retten und hatte bei einem Lattenschuss von Thomas Gravesen kurz vor der Pause das Glück auf seiner Seite.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben