Sport : Dank Sponsorengeldern kann der Verein doch am Pokalspiel teilnehmen

Maren Peters

Mit gedämpftem Optimismus, aber befreit von Finanzproblemen startet der Deutsche Badminton-Meister BC Eintracht Südring (BCE) in die neue Bundesliga-Saison. "Wir hoffen, dass wir Platz fünf erreichen", sagte Vereins-Manager Rainer Behnisch. Die eher bescheidene Zielvorgabe ist vor allem damit zu erklären, dass die Nummer eins im Team, der Schwede Rickard Magnusson (28), heute auf den Operationstisch muss - wenige Tage vor dem Auftaktspiel gegen den hohen Meisterschaftsfavoriten SC Bayer Uerdingen 05. "Zumindest in der Hinrunde müssen wir ohne ihn auskommen", sagt Behnisch.

Doch es gibt auch Hoffnungsschimmer: Nach dem Rückzug von Top-Spieler Kai Mitteldorf aus dem Leistungssport rücken mit dem 19-jährigen Berliner Sebastian Schmidt und Doppelspieler Kristof Hopp (21) zwei vielversprechende Talente nach. Der BCE wird auf sie zählen können, wenn er am Sonntag (14 Uhr) in der Sporthalle an der Kohlfurter Straße gegen Uerdingen antritt, den Vizemeister des vorigen Jahres. "Ich hoffe auf ein Unentschieden", sagt Behnisch. In der nächsten Saison werden die neun Bundesliga-Teams nach neuen Regeln spielen. In der Vorrunde spielt jeder gegen jeden ein Mal (vier Heim-, vier Auswärtsspiele pro Verein). Es folgt eine Meisterrunde der fünf Erstplatzierten, deren Staffelsieger Deutscher Meister ist. Die bisherige Play-off-Runde entfällt damit.

Nach einer langen Phase der Unsicherheit kündigte Behnisch jetzt an, dass der Verein nun doch am Europapokal in Dornbirn (Österreich) vom 23. bis 26. September teilnimmt. "Die Qualifikation hatten wir schon, jetzt haben wir auch das Geld", sagte Behnisch, dessen Klub 20 000 Mark Verbindlichkeiten mit sich herum schleppt. Der Hauptsponsor habe zugesagt, die 10 000 Mark teure Reise nach Dornbirn zu unterstützen. Er bestreitet auch einen Großteil des Gesamt-Etats von 200 000 Mark.

Im Europacup sind die Erwartungen hoch gesteckt: "Unser Ziel ist der Sieg", sagte Behnisch. "Wenn Magnusson rechtzeitig fit ist, können wir es schaffen."

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben