Darmstadt 98 : Fritsch einstimmig wiedergewählt

Fußball-Zweitligist Darmstadt 98 kann weiterhin auf die Führungsriege um Vereinspräsident Rüdiger Fritsch bauen.

Der 53-jährige Wirtschaftsjurist wurde am Dienstagabend auf der Mitgliederversammlung des südhessischen Traditionsvereins ohne Gegenstimme für die nächsten zwei Jahre wiedergewählt. Auch die beiden Vize-Präsidenten Markus Pfitzner und Volker Haar sowie die übrigen Präsidiumsmitglieder Anne Baumann und Wolfgang Arnold wurden von den 105 anwesenden stimmberechtigten Mitgliedern im Alten Schalthaus in ihren Ämtern bestätigt.

Für das abgelaufene Geschäftsjahr musste der Aufsteiger bei einem Umsatz von etwa 6,6 Millionen Euro einen Verlust von 56.200 Euro verkünden. Dies sei vor allem dem überraschenden Aufstieg in die 2. Bundesliga geschuldet. Die Mannschaft von Trainer Dirk Schuster steht dort aktuell auf dem zweiten Tabellenplatz. Für das kommende Jahr rechnen die „Lilien“ mit einem Gewinn von mehr als 200 000 Euro. (dpa)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben