Sport : DAS CHIO IN AACHEN

DAS TURNIER

Dressur, Springreiten, Fahren, Vielseitigkeit und Voltigieren – beim CHIO in Aachen messen sich die besten Reiter in fünf Disziplinen. Vom 26. Juni bis zum 5. Juli dauert das internationale Turnier, das im vergangenen Jahr 375 000 Zuschauer besuchten. Am Start sind 2009 Teilnehmer aus mehr als 20 Nationen.

DIE STARTER

Stars der deutschen Reiterszene, traditionell in Aachen vertreten, haben auch für das diesjährige Turnier zugesagt. Nach Isabell Werths Suspendierung sind das vor allen Dingen Nadine Capellmann in der Dressur und Ingrid Klimke in der Vielseitigkeit. Springreiter Ludger Beerbaum, der wegen seiner Äußerungen zu Doping im Reitsport jüngst aus der Nationalmannschaft ausgeschlossen wurde, geht als Einzelreiter an den Start.

DIE WICHTIGSTEN PRÜFUNGEN

Das meiste Geld kann der Sieger im Springen am 5. Juli gewinnen – der Wettbewerb ist mit insgesamt 350 000 Euro dotiert. Am gleichen Tag geht es bei den Dressurreitern um insgesamt 100 000 Euro. Spannend wird es auch bei den Nationenpreisen der beiden Disziplinen, die am 2. Juli stattfinden. tja

www.chioaachen.de

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben