Sport : Das letzte Hemd

US-Jungstar im Basketball wegen eines Geschenks gesperrt

-

Cleveland (dpa). BasketballJungstar LeBron James ist von der Ohio High School Athletic Association wegen zwei geschenkter Sweatshirts für den Rest der Saison gesperrt worden. Der Spieler von St. Vicent-St. Mary hatte in der Vorwoche in einem Geschäft in Cleveland zwei Jerseys im Wert von 845 Dollar angenommen. Nach den Statuten der US-Hochschulordnung verliert ein Sportler dadurch seinen Amateur-Status.

Der 18-Jährige gilt als größtes Basketball-Talent seit Michael Jordan und soll im Juni als Nummer eins in den Draft der nordamerikanischen Basketball-Profiliga (NBA) gehen. Im Dezember übertrug der Sportsender ESPN erstmals seit 13 Jahren wieder ein High-School-Spiel, weil die ganze Nation ihn spielen sehen wollte. Sportartikelhersteller überbieten sich bereits um die Vermartkungsrechte. 25 Millionen Dollar sollen ihm bereits für einen späteren Zeitpunkt angeboten worden sein. Vier Tage vor seiner Sperre war James von der Verletzung der Amateurregeln freigesprochen worden, nachdem seine Mutter ihm zum 18. Geburtstag einen Geländewagen im Wert von 50 000 Dollar geschenkt hatte.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben