Sport : Das letzte und gute Aufgebot

1. FC Nürnberg – Mönchengladbach 0:1

Nürnberg - Borussia Mönchengladbach hat im Abstiegskampf einen wichtigen Sieg erreicht. Die Mannschaft von Trainer Michael Frontzeck gewann nach einem couragierten Auftritt 1:0 (1:0) gegen den 1. FC Nürnberg. „Wir sind für eine ordentliche Leistung mit drei Punkten belohnt worden“, sagte Frontzeck, „die Mannschaft hat bis zur 70. Minute gezeigt, dass sie die schwierige Situation meistern will“. Die Nürnberger ließen ihre Wut an Schiedsrichter Babak Rafati aus, der Nürnberg in der ersten Halbzeit einen Elfmeter und nach der Pause ein reguläres Tor verweigert hatte. „Der Schiedsrichter war spielentscheidend“, sagte Nürnbergs erboster Torhüter Raphael Schäfer.

   Roman Neustädter machte Gladbachs glücklichen, aber nicht unverdienten Erfolg perfekt. Das letzte Aufgebot der Gladbacher spielte zeitweise mutig und zielstrebig nach vorne. Dem Club fehlten bei allem Einsatz die spielerischen Mittel, um die vierte Heimniederlage zu verhindern. Vier Minuten vor Spielende vergab Nürnbergs Verteidiger Javier Pinola den Ausgleich, als er mit einem Foulelfmeter an Gladbachs starkem Keeper Christofer Heimeroth scheiterte. dpa

0 Kommentare

Neuester Kommentar