Sport : DAS MÜSSEN WIR REGELN

von
Foto: dapd

Neun verschiedene Schießwettbewerbe gibt es im Rahmen der Olympischen Spiele. Der dynamischste ist der mit der olympischen Schnellfeuerpistole. Denn hier muss sich der Athlet nicht nur stark konzentrieren können, sondern auch besonders schnell und reaktionsstark sein. Sein Programm gliedert sich sozusagen in zwei Halbzeiten zu je 30 Schüssen, die wiederum in Fünferserien abgegeben werden. Nach dem Kommando „Start“ dauert es drei Sekunden, bis die 25 Meter entfernten Scheiben für den Schützen sichtbar werden und er mit der Serie beginnen kann. Die Zeit dafür ist begrenzt, und zwar mit zunehmender Wettkampfdauer immer mehr: Zunächst hat er zweimal acht Sekunden Zeit, dann sechs und schließlich nur noch vier. Eine Herausforderung, da jeder Schuss auch zurück auf den Körper wirkt.

Katrin Schulze

0 Kommentare

Neuester Kommentar