Sport : „Das war ein entscheidender Fehler“

Herthas Abwehrchef Dick van Burik über seine Gelb-Rote-Karte

-

Der Umzug:

Warum Berlin Thunder ab heute im Olympiastadion spielt.

SEITE 20

DICK VAN BURIK (29)

sah gegen Bochum

in der 41. Minute die GelbRote Karte.

Zwei Minuten zuvor war er verwarnt worden.

Foto: Contrast

Herr van Burik, Ihr Platzverweis kurz vor der Pause …

… war unberechtigt. Die erste Gelbe Karte war okay, die zweite nicht. Da fehlte es dem Schiedsrichter an Fingerspitzengefühl.

Aber fehlte nicht Ihnen das Fingerspitzengefühl? Sie haben zwei Minuten vorher die Gelbe Karte gesehen.

Ich habe bei der zweiten Aktion den Ball gespielt, ganz klar. Und wir spielen doch Fußball, oder? Ich spiele hart, aber fair. Die Gelb-Rote Karte war ein entscheidender Fehler des Schiedsrichters.

Warum entscheidend? Hertha hat auch ohne Sie gegen Bochum gewonnen.

Dass die Jungs mit zehn Mann so gut gespielt haben, macht mich stolz. Aber entscheidend war es dennoch – für mich. Ich war verletzt und habe in den letzten Tagen knallhart gearbeitet. Jetzt muss ich nächste Woche in Rostock wieder draußen sitzen.

Aufgezeichnet von André Görke .

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben