• DAS SPIEL MEINES LEBENS: MAREK LESNIAK: 02. 04. 1993, SG Wattenscheid 09 – Bayern München 2:0 Marek Lesniak, 48

DAS SPIEL MEINES LEBENS: MAREK LESNIAK : 02. 04. 1993, SG Wattenscheid 09 – Bayern München 2:0 Marek Lesniak, 48

Foto: picture-alliance / dpa

Aufgezeichnet von Andreas Bock.

Wer gegen Bayern München gewinnen will, muss eigentlich nur mich anrufen. Denn in meiner gesamten Karriere – auch in den Diensten von Bayer Leverkusen – habe ich nur ein einziges Mal gegen die Bayern verloren und immer gute Spiele gemacht. Und als die Mannschaft von Erich Ribbeck im April 1993 zu uns kam, da hat sie wahrlich nicht damit gerechnet, dass die Punkte wieder in Wattenscheid bleiben. Doch wir steckten zu dieser Zeit tief im Abstiegskampf und hatten tierische Angst vor der Zweiten Liga, da wollten wir auf keinen Fall wieder runter. Also sind wir auch gegen die damals beste deutsche Mannschaft um unser Leben gerannt und haben alles gegeben. Ich weiß noch, wie wir in der Anfangsphase viele gute Möglichkeiten ungenutzt ließen und es Mitte der zweiten Hälfte immer noch 0:0 stand. Sollte sich das etwa noch rächen? Und dann tanzte Ali Ibrahim an der Straufraumkante Jan Wouters aus und haute das Ding einfach so in den Winkel! Ein Wahnsinnstor, das bei uns allen noch einmal die letzten Kräfte mobilisierte. Ein paar Minuten später holte Olaf Thon dann Carsten Wolters von den Beinen, Freistoß. Der Ball wurde im Strafraum von der Mauer hoch in die Luft abgeblockt und segelte dann auf mich zu. Eine Sekunde, zwei Sekunden. Ich stand mit dem Rücken zum Tor und eigentlich blieb mir ja gar nichts anderes übrig. Also haute ich dem Raimond Aumann den Ball per Fallrückzieher in den Kasten – 2:0! Und plötzlich stand die Zeit still. Ich erinnere mich danach eigentlich an gar nichts mehr, ein totaler Black-out. Ich kann nicht sagen, was in mir vor ging. Ich kann mich nur daran erinnern, dass alle froh waren. Vor dem nächsten Spiel gegen die Bayern (3:3) kam Aumann dann auf mich zu und raunte: „Aber heute gibt’s keinen Fallrückzieher!“ Dann lachte er. Auf den Fallrückzieher verzichtete ich anschließend, ich schenkte ihm einfach drei andere Tore ein. Und nach dem Spiel habe ich dann gelacht: Lesniak, der Bayernschreck!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben