Sport : Daum-Affäre: Beckenbauer: "Ich wünsche Daum alles Gute"

Franz Beckenbauer (Präsident von Bayern München): "Wir sind neugierig, was bei der Untersuchung herauskommt. Ich wünsche Daum alles Gute. Wenn er den Verdacht entkräftet, wird er Bundestrainer werden."

Michael Meier (Manager von Borussia Dortmund): "Es herrscht kein Vertrauen mehr. Dass jemand Vorwürfe entkräften muss, um seinem Beruf nachgehen zu können, ist ein alarmierendes Zeichen."

Klaus Allofs (Manager von Werder Bremen): "Ich hielt es für angebracht, dass Christoph Daum diese Erklärung abgab. Wenn man ein reines Gewissen hat, kann dieser Weg zu einer absoluten Klärung des Falles beitragen."

Jürgen Friedrich (Vorstandschef des 1. FC Kaiserslautern): "Ob Uli Hoeneß fahrlässig gehandelt hat, weiß ich nicht. Wir müssen genau überlegen, was wir in der Öffentlichkeit sagen."

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben