Sport : Davis-Cup: Deutschland führt 2:1

-

Liberec Thomas Haas und Alexander Waske haben dem deutschen Davis-Cup- Team nach einem Nervenspiel alle Chancen auf die Rückkehr in die Tennis-Weltgruppe eröffnet. Beim Aufstiegsspiel in Tschechien schafften beide mit einem Fünfsatzsieg in 3:38 Stunden über Frantisek Cermak und Leos Friedl die 2:1-Führung. Das deutsche Paar ist nach dem 4:6, 7:5, 6:2, 2:6, 6:4 in Liberec auch nach dem dritten Daviscup-Auftritt ungeschlagen.

Um den entscheidenden dritten Punkt spielen heute Nicolas Kiefer gegen Tomas Berdych und Haas gegen Tomas Zib. Vor einem Jahr in der Slowakei hatte der 2:1- Vorsprung nach dem Doppel nicht gereicht. Haas, der am Freitag nach drei Matchbällen noch gegen Berdych verloren hatte, ist gegen Zib Favorit und tankte nach seiner Einzelniederlage neues Selbstvertrauen. Danach hatte es zunächst nicht ausgesehen. „Es ist ein Wahnsinn, was Tommy heute geleistet hat“, lobte Waske. Auch Teamchef Patrik Kühnen zollte dem Duo Respekt: „Sie haben gezeigt, was es ihnen bedeutet, für Deutschland zu spielen. Ich ziehe meinen Hut.“

Das deutsche Duo fand zunächst nicht ins Match, bekam vom nervösen Friedl aber ein Break zum 4:4 geschenkt. Allerdings wackelte Waske sofort wieder: Nach vier vergebenen Spielbällen kassierte der Frankfurter das Rebreak, Cermak hielt danach sein Service zum Satzgewinn. Stabil präsentierte sich auch danach keiner der vier Akteure auf dem Sandplatz in der nicht einmal halb gefüllten Arena. Ein deutsches Break zum 2:0 ging gleich wieder verloren. Doch auch die Tschechen zeigten sich verwundbar. Cermak wehrte bei 4:5 zwar drei Satzbälle ab, beim 5:6 produzierte Friedl bei der vierten deutschen Chance einen Doppelfehler. Die Tschechen büßten ihre Überlegenheit immer mehr ein, Haas und Waske wurden selbstbewusster. Mit einem herrlichen Lob machte Waske die 2:1-Satzführung perfekt. Danach aber schwächelten sie erneut. Die Entscheidung im fünften Satz fiel, als Cermak mit einem Doppelfehler den Deutschen Matchbälle bescherte. Waske verwandelte den ersten mit einem Rückhand-Return. dpa

0 Kommentare

Neuester Kommentar