Davis-Cup-Finale : Sieg trotz Zipperlein

Nadal bringt Spanien im Davis-Cup-Finale gegen Tschechien 1:0 in Führung.

Nadal
Rafael Nadal -Foto: dpa

Die spanischen Tennisfans hatten sich vor dem Auftakt des Davis-Cup-Endspiels gegen Tschechien einige Sorgen um ihre besten Spieler gemacht. Rafael Nadal und Fernando Verdasco plagten sich im Vorfeld des Duells mit Tschechien mit Blessuren herum. „Spanien liegt auf dem Krankenbett“, hatte die spanische Tageszeitung „El País“ getitelt. Wenigstens Nadal zerstreute die Sorgen seiner Landsleute am Freitag: Im Schnellverfahren gewann die Nummer zwei der Tennis-Weltrangliste in Barcelona das Auftakteinzel gegen Tomas Berdych souverän mit 7:5, 6:0, 6:2. Das zweite Einzel bestritt anschließend David Ferrer für den angeschlagenden Verdasco gegen Radek Stepanek, das Match war bei Redaktionsschluss dieser Ausgabe noch nicht beendet.

Nur im ersten Satz konnte Berdych gegen Nadal mithalten. Der Spanier, der beim ATP-Masters in London in der vergangenen Woche schon in der Vorrunde ausgeschieden war, steigerte sich vor dem eigenen Anhang fast in einen Spielrausch und bescherte dem Favoriten den ersehnten ersten Punkt. Nach 2:28 Stunden verwandelte die frühere Nummer eins der Tennis-Welt den Matchball.

Nadals Trainer und Onkel Toni Nadal hatte vor dem Final-Auftakt tiefgestapelt: „Rafa ist moralisch ein wenig angeknackst.“ Der Spieler selbst widersprach heftig: „Mein Onkel hat da seine eigene Meinung.“ Für den Mallorquiner ist der Davis-Cup die letzte Chance, die Saison versöhnlich ausklingen zu lassen. Dabei hatte das Jahr für den 23-Jährigen so gut begonnen: Nadal war die Nummer eins der Weltrangliste und gewann die Australian Open. Seit seinem vorzeitigen Aus bei den French Open hatte er jedoch keinen Erfolg mehr oder war verletzt.

Dennoch ging der Titelverteidiger als Favorit ins Endspiel. Die Spanier wollen den Davis-Cup nach den Erfolgen 2000, 2004 und 2008 zum vierten Mal gewinnen. Die Tschechen vertrauen vor allem auf ihre Topspieler Radek Stepanek und Berdych. Der 12. und der 20. der Weltrangliste werden am heutigen Sonnabend nach ihren Einsätzen im Einzel wohl auch zusammen das Doppel bestreiten. dpa

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben