Sport : Davis-Cup: Niederlage in Argentinien

Buenos Aires - Das deutsche Not-Doppel Christopher Kas und Tobias Kamke hat die vorzeitige Davis-Cup-Niederlage in Argentinien nicht mehr abwenden können. Durch das 1:6, 4:6, 7:5, 2:6 der Deutschen gegen David Nalbandian und Horacio Zeballos liegen die Gastgeber schon vor dem Schlusstag in Buenos Aires uneinholbar vorn. „Ein 0:3 nach dem Doppel war überhaupt nicht vorauszusehen“, gab der neue deutsche Teamchef Carsten Arriens nach seinem unglücklich verlaufenen Debüt zu. Nun steht der erneute Gang in die Relegation im September an.

Neuling Kamke war für Philipp Kohlschreiber eingesprungen, der wegen seiner am Freitag erlittenen Oberschenkelverletzung bereits am Samstagabend nach Hause flog und nicht bis zum bitteren Ende des Matches im Parque Roca bleiben konnte. Die Einzel am Sonntag sind nun ohne Bedeutung, zum Abschluss spielen Kamke gegen Juan Mónaco und Mayer gegen Carlos Berlocq. „Ich bin enttäuscht. Ich glaube, wir haben uns gut verkauft“, erklärte Kamke. „Wir können uns nicht vorwerfen, dass wir es nicht probiert hätten.“dpa

0 Kommentare

Neuester Kommentar