Davis-Cup : Spanien gewinnt gegen Argentinien

Spanien hat zum fünften Mal den Davis-Cup gewonnen. Im Finale setzten sich die Iberer gegen die Argentinier durch, die damit weiter auf ihren ersten Erfolg im Davis-Cup warten müssen.

Rafael Nadal hat das spanische Davis-Cup-Team mit seinem Sieg gegen Juan Martin del Potro zum fünften Erfolg seit dem Jahr 2000 geführt.
Rafael Nadal hat das spanische Davis-Cup-Team mit seinem Sieg gegen Juan Martin del Potro zum fünften Erfolg seit dem Jahr 2000...Foto: rtr

Berlin - Rafael Nadal hat Spanien vor der Tennis-Rekordkulisse von 27 500 Fans den Davis-Cup zurückgebracht. Im Finale gegen Argentinien holte der Weltranglistenzweite am Sonntag in Sevilla gegen Juan Martin del Potro den entscheidenden Punkt zum uneinholbaren 3:1-Vorsprung. Nadal bezwang den ehemaligen US-Open-Sieger 1:6, 6:4, 6:1, 7:6 (7:0) und machte nach dem frühzeitigen Vorjahres-Aus den fünften Cup-Triumph perfekt. „Das war einer der außergewöhnlichsten Tage meiner Karriere“, sagte Nadal. Es war sein zweiter Sieg an diesem Wochenende nach dem klaren Auftakterfolg über seinen Freund Juan Monaco.

Während Spanien den Cup bereits 2000, 2004, 2008 und 2009 gewann, ging Argentinien auch im vierten Anlauf leer aus. Die Südamerikaner verloren bereits 1981, 2006 und 2008 das Finale. Vor drei Jahren hatte es daheim eine 1:3-Niederlage gegen die Spanier gegeben. dpa

0 Kommentare

Neuester Kommentar