DAVIS-CUP-TEAM BLEIBT ERSTKLASSIG : Beck und Kas schaffen das 3:0 gegen Südafrika

Das deutsche Tennis-Davis-Cup-Team hat den Abstieg vermieden und gehört weiter zur Weltgruppe der besten 16 Tennis-Nationen. Im Relegationsspiel gegen Südafrika sorgten Andreas Beck und Christopher Kas mit ihrem Sieg im Doppel bereits für einen uneinholbaren 3:0-Vorsprung. Beck und Doppel-Spezialist Kas gewannen am Samstag in Stuttgart 6:4, 3:6, 6:3, 6:4 gegen Wesley Moodie und Rik de Voest. Nach 2:20 Stunden und dem zweiten Matchball fiel sich das deutsche Team in die Arme und feierte die Sieger, die jeweils erstmals im DavisCup gewannen. „Es war eine sehr geschlossene Mannschaftsleistung“, sagte Teamchef Patrik Kühnen. „Das Doppel war fantastisch.“ Auch Beck war euphorisch. „Das Gefühl ist gerade unbeschreiblich“, sagte er.

Die Südafrikaner hatten dem einstigen Doppel-Wimbledonsieger Moodie überraschend de Voest anstelle von Jeff Coetzee zur Seite gestellt. Der 30-Jährige erwies sich einen Tag nach seiner Einzel-Niederlage gegen Philipp Kohlschreiber allerdings nicht als

richtig große Stütze. dpa

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben