DEB : Auch vierter WM-Test geht verloren

Die deutsche Eishockey-Nationalmannschaft bleibt in der WM-Vorbereitung weiter sieglos. Das stark ersatzgeschwächte junge deutsche Team verlor am Freitag auch das zweite Testspiel in Finnland mit 1:6 (1:2, 0:2, 0:2).

In Espoo traf lediglich der Berliner Laurin Braun (17. Minute) für die Auswahl von Bundestrainer Pat Cortina gegen den Vize-Weltmeister. Für die Finnen waren Esa Lindell (8.), Tommi Huhtala (14.), Harri Pesonen (23.), Sakari Salminen (29.), Juha-Matti Aaltonen (48.) und Jarkko Immonen (51.) erfolgreich.

Nach gutem Beginn wurde das Cortina-Team von den effizienteren Finnen phasenweise vorgeführt. Bereits am Donnerstag hatten die Finnen Deutschland klar mit 4:0 geschlagen. Ohne aktuell noch rund 30 WM-Kandidaten hatte Deutschland zuvor auch die ersten WM-Tests gegen Russland verloren.

Nach drei Tagen Pause trifft sich die Auswahl des Deutschen Eishockey-Bundes (DEB) am Dienstag wieder in Ravensburg. Dort (18. April) und in Füssen (16. April) spielt Deutschland dann die nächsten Testspiele gegen Frankreich. Die Franzosen sind am 2. Mai in Prag auch Auftaktgegner Deutschlands bei der Weltmeisterschaft in Tschechien (1. bis 17. Mai). (dpa)

0 Kommentare

Neuester Kommentar