DEB : Braun und Reimer vor Rückkehr

Eishockey-Bundestrainer Pat Cortina hat die Rückkehrer Constantin Braun und Patrick Reimer wieder in die Nationalmannschaft berufen.

Beide früheren Leistungsträger stehen im vorläufigen Kader für das Vier-Länder-Turnier Anfang Februar in Frankreich. Das 40 Spieler umfassende Aufgebot soll bis zur Abreise am 4. Februar noch auf 26 Profis reduziert werden. Der Wolfsburger Torhüter Sebastian Vogl ist einziger Neuling im derzeitigen Kader, Kapitän Michael Wolf aus Iserlohn fehlt verletzt.

Braun könnte erstmals seit 2012 wieder für Deutschland spielen. Der Berliner Verteidiger war monatelang an einer Depression erkrankt. Den aktuell besten deutschen DEL-Torschützen Reimer berief Cortina wieder, nachdem er nach atmosphärischen Störungen noch beim Deutschland Cup im November auf den Nürnberger Goalgetter verzichtet hatte. Nicht dabei ist dagegen der derzeit erfolgreichste deutsche DEL-Scorer Daniel Pietta aus Krefeld.

Das Turnier vom 6. bis 8. Februar in Briançon findet zeitgleich zum Beginn der Olympischen Winterspiele statt, für die sich das deutsche Team erstmals nicht qualifiziert hatte. Gegen Gastgeber Frankreich, Dänemark und Kasachstan will Cortina daher bereits für die WM im Mai in Weißrussland testen. (dpa)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben