Debakel : Lautern fertigt Rostock mit 6:0 ab

Mit einer 0:6 (0:2)-Niederlage beim 1. FC Kaiserslautern hat sich die Talfahrt von Bundesliga-Absteiger Hansa Rostock auch nach der Entlassung von Trainer Frank Pagelsdorf fortgesetzt.

Kaiserslautern -  Das von Juri Schlünz betreute Team von der Ostsee zeigte am Montagabend eine desolaten Vorstellung beim Tabellenzweiten. Vor 27 199 Zuschauern erzielten Srdjan Lakic (8./45. Minute), Erik Jendrisek (54./83.) und Josh Simpson (69./76.) die Tore für die Gastgeber. Die Rostocker beendeten die Partie nur zu Zehnt, nachdem Heath Pearce in der 64. Minute Rot gesehen hatte. Enrico Kern scheiterte in der 72. Minute mit einem Foulelfmeter an FCK-Torwart Luis Robles. Die Hausherren starteten furios in die Partie und hatten nach dem 1:0 durch einen Kopfball von Lakic weitere Chancen. Nach einer Viertelstunde war der Schwung jedoch zunächst dahin. Die Gäste waren nun gleichwertig, ohne sich jedoch Möglichkeiten zu erarbeiten. Praktisch mit dem Halbzeitpfiff erhöhte Lakic auf 2:0. Beim dritten Gegentreffer durch Jendrisek sah die Rostocker Hintermannschaft schlecht aus. Nach dem Rot für Pearce stellte Rostock die Gegenwehr quasi ein. dpa

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben