Sport : Deislers Verletzung „nicht so schlimm“

-

Am Ende der ersten Halbzeit zuckte der Schrecken durch Jürgen Klinsmanns Gesicht. Der Bundestrainer hatte gerade miterleben müssen, wie Sebastian Deisler von seinem Gegenspieler William Gallas am Fuß getroffen wurde und danach mit großen Schmerzen und blutendem Knöchel vom Platz humpelte. In der zweiten Halbzeit war der 25-Jährige nicht mehr dabei. Doch bereits am Abend gab es Entwarnung: Der Mittelfeldspieler vom FC Bayern München hat sich lediglich eine Fleischwunde am Fuß zugezogen. Deisler rechnet nicht einmal mit einer Zwangspause in der Bundesliga. „Es ist nicht so schlimm. Das kann im Fußball passieren“, sagte Deisler. Die etwa sechs Zentimeter lange blutende Risswunde war noch in der Kabine unter Betäubung genäht worden .

Im nächsten Ligaspiel des FC Bayern am kommenden Samstag bei Arminia Bielefeld will Sebastian Deisler wieder mitwirken. dpa

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben