DEL : Eisbären unterliegen in Straubing

Der Titelverteidiger trifft auf kampfstarke "Tiger" und verliert am Ende knapp nach Verlängerung.

Straubing - Dank seiner besten Saisonleistung hat Aufsteiger Straubing Tigers in der Deutschen Eishockey-Liga (DEL) die Eisbären Berlin mit 4:3 (1:1, 2:0, 0:1) nach Verlängerung bezwungen. Tobias Abstreiter gelang nach 2:05 Minuten der Extra- Spielzeit vor 4112 Zuschauern der umjubelte Siegtreffer für die Bayern. Zwar ging der Titelverteidiger in der achten Minute durch Roach programmgemäß in Führung, doch noch im ersten Drittel gelang Lehner (14.) der Ausgleich für den Tabellen-Zwölften, der die spielerischen Vorteile der Eisbären durch unbändigen Kampfgeist wettmachte.

Im Mittelabschnitt brachten Dunham (21.) und Trew (30.) mit ihren Toren die Gastgeber in Front, die bei einem Pfostenschuss in der 39. Minute sogar noch Pech hatten. Doch in der Schlussphase setzten die Berliner alles auf eine Karte und kamen durch Quint (52.) und Ustorf (56.) noch zum Ausgleich. (tso/dpa)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben