DEL : Eisbären verlieren 3:4 in Krefeld

Nach zuletzt zwei Erfolgen in der Deutschen Eishockey-Liga setzte es für die Eisbären am Freitagabend in Krefeld eine 3:4 (2:3, 0:1, 1:0)-Niederlage.

Dabei hatten die Gäste aus Berlin nach einem Doppelschlag von Tyson Mulock und Petr Pohl innerhalb von fünf Sekunden bereits 2:0 vorne gelegen. Vor 4836 Zuschauer konnten die Hausherren die Begegnung noch im ersten Drittel zu ihren Gunsten drehen. Adam Courchaine, Josh Meyers und Andreas Driendl trafen. Das 4:2 durch Martin Schymainski konnte Eisbären-Stürmer André Rankel kurz vor Schluss nur noch verkürzen.

Die Berliner rutschen in der Tabelle damit auf Rang sieben ab. An diesem Sonntag steht für die Mannschaft von Trainer Jeff Tomlinson gegen die Iserlohn Roosters (14.30 Uhr, Arena am Ostbahnhof) bereits das nächste Spiel an. (Tsp)

0 Kommentare

Neuester Kommentar