DEL-Play-offs : Köln und Wolfsburg siegen erneut

Die Adler Mannheim stehen schon nach dem zweiten Viertelfinal-Spieltag um die deutsche Eishockey-Meisterschaft mächtig unter Druck.

Die Mannschaft des früheren Bundestrainers Hans Zach unterlag am Mittwoch mit 2:3 nach Verlängerung bei den Kölner Haien und liegt damit nach dem 0:1 zum Auftakt in der Serie „Best of Seven“ mit 0:2 zurück.

Einen Rückschlag mussten auch die Hamburg Freezers hinnehmen. Der Hauptrunden-Erste der Deutschen Eishockey Liga verlor mit 0:3 bei den Iserlohn Roosters, die damit den Ausgleich schafften. Auch der ERC Ingolstadt zog dank eines 5:1 gegen die Krefeld Pinguine gleich.

Die Grizzly Adams Wolfsburg fuhren dagegen beim 4:0-Heimerfolg gegen die Nürnberg Ice Tigers wie die Kölner den zweiten Sieg im zweiten Spiel ein. Vier Siege sind zum Einzug ins Halbfinale notwendig. Der dritte Viertelfinal-Spieltag wird am Freitag ausgetragen. (dpa)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben