Sport : Demonstration für Rangnick

Schalke – Mainz 1:0

-

Gelsenkirchen - Die Mannschaft des FC Schalke 04 hat die Abschiedsankündigung von Trainer Ralf Rangnick offenbar gut verkraftet und in der Bundesliga einen wichtigen Sieg im Kampf um die internationalen Plätze gelandet. Marcelo Bordon erzielte das Tor zum 1:0 (0:0) gegen Mainz 05. Lewan Kobiaschwili hatte die frühe Führung verpasst. Der Georgier scheiterte in der 17. Minute mit einem Strafstoß an Torhüter Dimo Wache.

Schon vor dem Anpfiff drehte Rangnick, der tags zuvor erklärt hatte, seinen auslaufenden Vertrag nicht zu verlängern, eine Ehrenrunde im Stadion. Es schien, als wollte sich der Chefcoach schon von den Schalke-Fans verabschieden, weil er mit dem vorzeitigen Ende seiner Amtszeit in der Winterpause rechnet. „Wir waren alle sehr überrascht. Es sah aus wie eine Abschiedsrunde“, sagte Manager Rudi Assauer. Eine Entscheidung, ob Schalke mit Rangnick auch die Rückrunde bestreitet, werde erst nach dem letzten Spiel des Jahres in Stuttgart getroffen, stelle Assauer klar.

Rangnick betonte, er habe sich „lediglich im letzten Heimspiel vor der Winterpause für die Unterstützung im ganzen Jahr bei den Fans bedanken wollen“. Und die stehen hinter dem Trainer. „Intrigen- Vorstand raus! Ralf, wir sind auch traurig“, hieß es auf einem Fan- Plakat in der Nordkurve. Zwischendurch feierten die Zuschauer den Coach immer wieder mit „Ralf Rangnick“-Sprechchören. dpa

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben