Sport : Den Anschluss verpasst

Werder Bremen verliert 0:1 gegen Nürnberg.

Bremen - Werder Bremen hat im Kampf um die Europapokal-Plätze einen Rückschlag erlitten. Die Bremer verloren am Samstag das Heimspiel gegen den 1. FC Nürnberg mit 0:1 (0:0) und kassierten damit die erste Niederlage in der Rückrunde der Fußball-Bundesliga. Werder rutscht damit auf Platz sechs und verpasst den Anschluss an die Champions-League-Ränge.

„Wir haben unsere Chancen nicht genutzt, das hat uns das Spiel gekostet“, sagte Claudio Pizarro. Der Peruaner hatte mit einem Pfostenschuss kurz nach der Pause Pech. „Auch wenn man ein Spiel verliert, ist nicht immer alles schlecht“, sagte Klubchef Klaus Allofs. Vor 40 204 Zuschauern im Weserstadion schoss Alexander Esswein nach etwas mehr als einer Stunde den Siegtreffer. Die Nürnberger holten damit drei weitere Punkte im Abstiegskampf und schoben sich auf Platz zehn der Tabelle. „Wir haben ein Klassespiel gemacht gegen eine sehr gute Bremer Mannschaft“, lobte Nürnbergs Trainer Dieter Hecking. „Wir haben gewusst, dass was geht in Bremen. Jetzt haben wir erst einmal ein Polster geschafft“, sagte Torschütze Esswein.

Eine Woche nach dem viel gelobten Derbysieg beim Hamburger SV hatten die Bremer gegen die Gäste aus Franken Probleme beim Spielaufbau. Werder hatte zwar mehr Ballbesitz, doch gefährlich in den Strafraum kamen die Gastgeber erst in der zweiten Halbzeit. Die Anspiele auf die Stürmer waren allerdings meist zu ungenau, zu lange wurde der sichere Pass zur Seite oder nach hinten gesucht. Der Schlussspurt mit Chancen für Sokratis und Marco Arnautovic brachte nichts mehr ein. dpa

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben