Sport : Den Sieg verspielt

Nürnberg – Bielefeld 2:3

-

Nürnberg Der 1. FC Nürnberg hat seine große Chance, den letzten Tabellenrang in der Bundesliga zu verlassen, leichtfertig verspielt. Die Franken unterlagen nach zwei Gegentoren in der 88. und 90. Minute gegen Arminia Bielefeld 2:3 (1:1). Diego Leon Ayarza und Sibusiso Zuma sicherten den Gästen mit ihren späten Treffern den ersten Auswärtssieg der Saison. Zuvor hatte Nürnberg vor 20 438 Zuschauern durch die Tore von Dominik Rheinhardt und Ivica Banovic trotz des zwischenzeitlichen Ausgleichs von Michael Fink schon wie der Sieger ausgesehen. Nürnbergs Manager Martin Bader und Trainer Wolfgang Wolf kündigten für den Sonntag ein Krisengespräch mit Präsident Michael A. Roth an. „So kommen wir da unten nicht raus. Mit dem Abwehrverhalten steigen wir ab. Das war heute die bitterste Niederlage, seit ich in Nürnberg bin“, sagte Wolf.

Die Nürnberger legten im heimischen Frankenstadion einen Traumstart hin und gingen durch Reinhardt in Führung. Doch die Bielefelder ließen sich nicht beeindrucken, übernahmen die Initiative und drängten die Nürnberger in die Defensive. Michael Fink gelang mit einem Fernschuss das 1:1. In der zweiten Halbzeit reagierte Banovic nach einem Lattentreffer des überragenden Kießling am schnellsten und brachte Nürnberg in der 83. Minute erneut in Führung. Der Treffer des Kroaten reichte aber nicht, denn Bielefeld nutzte die anschließenden Fehler in der Nürnberger Abwehr.dpa

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben