Sport : Der alte Mann will mehr

Langer besitzt in Augusta noch Titelchancen.

Augusta - 20 Jahre nach seinem letzten Sieg in Augusta hat Bernhard Langer die Chance auf einen historischen Erfolg weiter verbessert. Mit 142 Gesamtschlägen rangiert der 55-Jährige nach dem zweiten Tag auf dem 13. Platz. Er schaffte erstmals seit 2005 wieder den Cut beim ersten Majorturnier des Jahres und unterstrich seine Ambitionen auf den mit 1,4 Millionen Dollar dotierten Titel. „Mein Spiel ist auf konstant gutem Niveau“, sagte Langer, „ich bin hier, um vorne mitzuspielen.“ Zu dem australischen Spitzenreiter Jason Day fehlen ihm vier Schläge.

„Ich glaube nicht, dass es viele 55-Jährige gibt, die hier den Cut schaffen“, sagte Langer, „es fühlt sich gut an, am Wochenende dabei zu sein.“ Sein Landsmann Martin Kaymer aber hatte Probleme. Nach einer Par-Runde zum Auftakt blieb der Rheinländer am Freitag drei Schläge über Platzstandard und rangierte neun Schläge hinter Day. „Ich bin mit meinem Spiel zufrieden, habe den Cut geschafft und schaue jetzt mal, was am Wochenende noch nach vorne geht“ schrieb Kaymer auf Facebook.

Für Topfavorit Tiger Woods wäre das Turnier in Augusta nach einem Patzer beinahe vorzeitig zu Ende gewesen. Wegen eines Regelverstoßes sanktionierten die Offiziellen den US-Star mit zwei Strafschlägen – sahen aber von einer möglichen Disqualifikation ab. Dem 14-malige Major-Gewinner und Weltranglistenersten fehlten damit fünf Schläge auf die Spitze. An der 15. Bahn war Woods’ Ball vom Grün ins Wasser gerollt, nachdem der 37 Jahre alte Kalifornier mit seinem Schlag im Flug die Fahnenstange getroffen hatte. Danach hatte der Weltranglistenerste den Ball an der falschen Stelle fallenlassen und weitergespielt.

Jason Day spielte auf dem Par72-Kurs des Augusta National Golf Clubs eine 68er Runde und führt zur Halbzeit mit 138 Gesamtschlägen vor seinem Landsmann Marc Leishman und dem Routinier Fred Couples (jeweils 139). Der 53 Jahre alte Amerikaner spielt wie Langer erfolgreich auf der Champions Tour der Senioren. Der 14 Jahre alte chinesische Amateur Guan Tianlang schaffte mit 148 Schlägen sensationell den Cut. dpa

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben