Sport : Der Antrag von "Täve" auf Präsidentschaft wurde abgelehnt

Der ostdeutsche Vorzeige-Radsportler Gustav Adolf "Täve" Schur wird nicht wieder als Präsident des Vereins "Internationale Friedensfahrt" eingesetzt werden. Am Montag fasste der Vorstand des Vereins den Beschluss, den Antrag Schurs auf der Mitgliederversammlung abzulehnen. Schur hatte gefordert, sofort wieder als Präsident des Vereins eingesetzt zu werden. Damit bleibt der nach Beschluss des Vorstandes berufene Thomas Barth im Amt des Präsidenten.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben