Sport : Der Club bleibt stehen

Bochum – Nürnberg 3:3

Bochum - Der ehemalige Bochumer Zvjezdan Misimovic hat den 1. FC Nürnberg vor der dritten Niederlage in der Fußball-Bundesliga binnen einer Woche bewahrt. In einem turbulenten Spiel setzte Misimovic in der 83. Minute den Schlusspunkt zum 3:3 (1:1) bei seinen ehemaligen Mannschaftskameraden des VfL Bochum. Trotz zweier Tore des starken Peer Kluge (40./60.) bleibt der Club aus Nürnberg auf einem Abstiegsplatz. Vor 18 615 Zuschauern erzielten Stanislav Sestak (43./66.) und Marcin Mieciel (62.) die Tore für den VfL.

„Für den neutralen Zuschauer war das eine feine Sache“, sagte Nürnbergs Trainer Hans Meyer nach der torreichen Partie. Obwohl seine Mannschaft im siebten Pflichtspiel in Serie ohne Sieg blieb, war der Coach nicht unzufrieden. „Ich denke, dass sich beide Mannschaften sehr bemüht haben und dass auch beide damit leben können.“ Dem widersprach sein enttäuschter Bochumer Kollege Marcel Koller: „Ich hätte schon gerne die zwei Punkte mehr mitgenommen. Ich denke, dass wir in der zweiten Halbzeit besser waren.“ In dieser drehte der VfL nach Toren von Mieciel und Sestak zum 3:2 kurzfristig das Spiel, ehe Misimovic den Bochumer Heimsieg noch verhinderte. dpa

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben