Sport : Der Deutsche Meister als Gradmesser

iwo

Der Meister kommt und soll bei Hertha BSC in der Bundesliga für Stimmung sorgen. Als diese Konstellation das letzte Mal zutraf, gab Guildo Horn seine Sangeskunst bei den Fußballern im Olympiastadion zum Besten. Diesmal kommt ein anderer Meister und will seine Kunst beweisen. Der Boxring Hertha BSC empfängt in der Bruno-Gehrke-Halle (heute 18 Uhr) den Deutschen Meister 1. BC Magdeburg.

Mit zahlreichen Fans im Anhang wird der Titelverteiger versuchen, am fünften Kampftag der Box-Bundesliga seine weiße Weste zu verteidigen und dem erneuten Titelgewinn zur Hälfte der Saison ein Stück näher zu kommen. Doch das wollen die Berliner im letzten Kampf dieses Jahres verhindern. Einiges spricht für einen zumindest ausgeglichenen Kampf. Der Boxring wurde in eigener Halle noch nicht bezwungen, obwohl seine Leistungsträger bisher formschwach, verletzt oder bei einem olympischen Qualifikationsturnier waren. Fehlen werden diesmal nur Andreas Kempe, der in Athen um ein Olympiaticket boxt, und der bereits qualifizierte Cengiz Koc, der wegen einer Nasenverletzung ausfällt. Wieder ansteigende Form zeigen Mathias Kempe und Kay Huste. Genau im richtigen Moment, um vielleicht den Meister zu schlagen.

0 Kommentare

Neuester Kommentar